Sponsoren
Banner
Startseite >> Artikelarchiv
Werl: viele Starts von neuen Talenten Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ingemar Hansmann   
Donnerstag, den 05. März 2009 um 09:48 Uhr

Die erfolgreiche Mannschaft in Werl. Foto: Piechulek

Elf junge Schwimmer starteten beim Jugendschwimmfest des SC Hellweg Werl erstmals für den SV Marsberg. Das mit 913 Starts sehr gut besuchte Schwimmfest war zwar zu groß und zu stark besetzt, um bei allen Schwimmern Hoffnungen auf Edelmetall keimen zu lassen. Trotzdem gelangen bei insgesamt 47 Einzelstarts der Marsberger Schwimmer stolze 39 neue persönliche Bestzeiten.

 

 

Ihre ersten Starts bei einem Wettkampf absolvierten Lisa Kentsch (Jahrgang 2000), Amelie Franz, Kim-Priscilla de Goede, Nina und Josef Molka, Max Schack (alle Jahrgang 1999), Christian Bunse (Jg. 1998), Fritz Schack (Jg. 1997), Alina Weber und Vanessa Dicke (Jg. 1996). Alle konnten die Trainingsleistungen bestätigen, wenn nicht sogar deutlich steigern und erreichten sogar zum Teil schon Urkunden für die Platzierungen 4-6.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besonders stark präsentierten sich die erfahreneren Aktiven des Schwimmvereins. Bis zu 30 Schwimmer eines Jahrgangs traten gegen Celine Delveaux (Jg. 1998) an. Dabei gelangen ihr über 50m Rücken und Schmetterling zwei erste Plätze in 43,02 bzw. 46,81 Sekunden. Über 50m Freistil wurde sie in 36,52 Sekunden zweite, und dies noch zeitgleich mit der Siegerin vom Gastgeber. Monique Giller (Jg. 1997) wurde Dritte über 100m Brust (1:37,31 Min.) und qualifizierte sich damit für die Südwestfälischen Meisterschaften im Sommer. Zudem errang sie über 100m Freistil in 1:21,18 die Silbermedaille. Michelle Gibert wurde über 50m Brust (49,54 Sek.) Dritte und qualifizierte sich über 50m Freistil in 40,42 Sekunden ebenfalls für die Bezirksmeisterschaften.

 

 

Lisa-Marie Möller (Jahrgang 1993) errang die Bronzemedaille in 1:30,78 Min. Ebenfalls Bronze gewann Franziska Geise (Jg. 1994) über 100m Brust und qualifizierte sich überraschend ebenfalls für die Bezirksmeisterschaften, muss ihre 1:33,00 Min. aber noch auf der Langen 50m-Bahn bestätigen. Ihrer Schwester Johanna (Jg. 1996) fehlt dazu auch nicht mehr viel: nach ihrer 1:19,76 über 100m Freistil fehlen ihr nur noch 1,5 Sekunden zur “Quali“. Katharina Scharfen (Jg. 1983) gewann über 200m Lagen die Goldmedaille in 3:01, 10 Minuten.

 

 

Enorme Steigerungen gelangen den jungen Herren. Eric Brüß (Jg. 1999) verbesserte sich über 50m Rücken und 50m Freistil um 15 bzw. elf Sekunden. Lars Zimmermann (Jg. 1998) lieferte sogar eine Steigerung um 16,5 Sekunden auf 0:59,58 Min. über 50m Rücken.

 

 

Bei diesen guten Erfahrungen freuen sich die Marsberger auf die anstehenden Starts bei den

Wettkämpfen in Madfeld und Winterberg an den kommenden Wochenenden. Für die Senioren stehen die Bezirksmeisterschaften „Lange Strecke“ in Dortmund auf dem Wettkampfplan.