Sponsoren
Banner
Startseite >> Artikelarchiv
Kaltstart in die Hallenbadsaison Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ingemar Hansmann   
Montag, den 25. August 2008 um 13:48 Uhr
Ohne viel Training gleich zum Schwimmwettkampf in die Hallenbäder: so starteten die jungen Aktiven des Schwimmvereins Marsberg nach den Ferien.
Beim Nachwuchsschwimmfest in Werl wurde ein guter Einstand gefeiert. Dabei traten besonders diejenigen Schwimmer hervor, die in diesem Jahr noch nicht viele Wettkampfstarts erlebten. Pascal Stuhldreier (Jahrgang 1999) erzielte zwei neue Bestzeiten über 50m Brust und Freistil und schaffte über 50m Rücken mit Rang 3 sogar den Sprung aufs Treppchen. 

Michelle Gibert und Lisa Piechulek (Jahrgang 1998) setzten bei allen Starts neue persönliche Bestmarken über 50m Rücken, Brust und Freistil. Carina Bunse (Jahrgang 2000) war als jüngste Marsberger Aktive mit einer neuen Bestzeit über 50m Rücken ebenfalls sehr zufrieden.

 

Mindestens eine neue persönliche Bestzeit, aber leider keinen Sprung aufs Treppchen verbuchten viele Marsberger Aktive mit Rang vier. Bei 35 Starts war der undankbare 4. Platz im häufig großen Starterfeld die am häufigsten erreichte Platzierung. Doch immer war die Freude über die neuen Rekorde größer. So auch bei den erfahreneren Aktiven wie Lisa-Marie Möller (Jahrgang 1993), die über 100m Rücken eine enorme Verbesserung von 4 Sekunden auf 1:33,80 Min. erreichte. 

 

Wenn in den kommenden Wochen das Konditionstraining zunimmt, werden sicher noch bessere Leistungen kommen. Auch Celine Delveaux (Jahrgang 1988), Monique Giller (Jahrgang 1997) und Stefanie Gibert (Jahrgang 1995) werden hiervon profitieren können. Auch ihnen blieb ein Sprung aufs Treppchen in ihren mit bis zu 20 Schwimmerinnen stark besetzten Jahrgängen verwehrt.
Franziska Geise (Jahrgang 1994) konnte sich hingegen über die Bronzemedaille bei den 100m Brust in 1:36,25 Min. riesig freuen. Ihre Schwester Johanna errang auf der gleichen Strecke die gleiche Platzierung, zudem über 100m Freistil auch noch die nicht erwartete Silbermedaille mit der Zeit von 1:26,89 Min. Sebastian Becker war der ferienbedingte Trainingsrückstand anzumerken, fehlte ihm doch im Vergleich zu den Jahrgangskonkurrenten mindestens eine Woche Training. Trotzdem gelang ihm über 200m Lagen (3:17,80 Min.) und über die ungeliebten 100m Brust tolle dritte Plätze. Sein Bruder Andreas wurde in neuer persönlicher Bestzeit über 100m Rücken – seiner wichtigsten Strecke – die Goldmedaille umgehängt. Seine 1:13,93 Min. waren eine der besten Leistungen aller Aktiven an diesem Wettkampftag. Auch über 100m Freistil und 100m Schmetterling siegte er im Jahrgang 1993. 

Nach den Vorbereitungswettkämpfen in Velmede und Arnsberg steht mit den Kreismeisterschaften in Madfeld schon der erste Saisonhöhepunkt auf dem Wettkampfprogramm. Davor feiert der Schwimmverein Marsberg am Freitag, 29. August ab 16:00 Uhr in der Grube Reinhard in Giershagen sein traditionelles Sommerfest – allerdings ohne Starts, Wenden und „Kacheln zählen“. Dafür wartet Sozialwartin Beate Becker aber mit einem bunten Programm, viel Spaß und Bewegung auf. Alle Vereinsmitglieder sind hierzu herzlich eingeladen.