Sponsoren
Banner
Startseite >> Artikelarchiv
Jahreshöhepunkt der Jugend: Bezirksmeisterschaften in Dortmund Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ingemar Hansmann   
Sonntag, den 13. Juli 2008 um 12:13 Uhr
Bei den Bezirksmeisterschaften im Schwimmen trafen die vier qualifizierten Marsberger Aktiven auf die „geballte Macht“ der stärksten Schwimmer im größten Schwimmbezirk Deutschlands. Über 3.600 Starts umfasste das Mammut-Programm im Südbad Dortmund, wobei der Bundesligist SG Dortmund mit seinen über 70 gemeldeten Aktiven dominierte. Viele Schwimmer nutzten diese Veranstaltung zur Lagebestimmung vor den Deutschen Meisterschaften. Für den SV Marsberg waren bei zehn Starts immerhin drei Platzierungen unter den „Top Ten“ ein gutes Ergebnis.  

Erstmals bei einer Bezirksmeisterschaft aktiv waren Johanna Geise (Jahrgang 1996), Monique Giller (Jg. 1997) und Sebastian Becker (Jg. 1995). Besonders konnte das kleine Team den 11. Platz von Monique Giller in 46,13 Sek. Über 50 Meter Brust feiern. Johanna Geise errang Platz 8 unter 23 qualifizierten Aktiven in ihrem Jahrgang in 43,94 Sekunden. Andreas Becker (Jg. 1993) wurde über 100m Schmetterling Neunter in 1:19,71 Min. Auch Sebastian Becker konnte mit Bestzeiten bei seinen drei Starts zufrieden sein. Fast alle Starts auf der ungewohnten „Langen“ 50-Meter-Bahn in Dortmund wurden mit persönlichen Bestzeiten belohnt.

Beim Wettkampf in Geseke am folgenden Fronleichnamstag gewannen die jungen Marsberger Schwimmer dann auch wieder Edelmetall. Auch hier war mit über 1.100 Starts ein großes Starterfeld gemeldet. Stefanie Gibert und Monique Giller waren mit zwei neuen Bestzeiten bei gutem Wetter im Geseker Freibad in guter Form. Lisa-Marie Möller (Jg. 1994) erreichte wie auch Sebastian Becker eine neue Bestzeit. Sebastian Becker konnte in dem umfangreichen Starterfeld – bis zu 16 Aktive traten in seinem Jahrgang an – drei Bronzemedaillen über 100m Rücken, Schmetterling und Freistil feiern. Andreas Becker errang bei allen drei Starts neue Bestzeiten und schob sich sogar in die stark besetzte Vereinsbestenliste des SV Marsberg hinein. Überragend war dabei seine 1:15,23 Min. über 100m Rücken. Hier und über 100m Schmetterling gewann er die Goldmedaille.