Sponsoren
Banner
Startseite
Neue DSV Forderung Drucken E-Mail
Geschrieben von: Arne Lorson   
Sonntag, den 01. April 2018 um 11:45 Uhr
Diese Regelung wurde beschlossen in der Fachtagung am 25.03.2018 DSV Forderung:
Die zunehmende fehlende Präsenz der jugendlichen Schwimmerinnen und Schwimmer bei Wettkampfveranstaltungen deutet auf eine verstärkte soziale Fehlentwicklung im Sinne des Wettkampfsportes hin. Um dem zeitnah entgegen zu wirken und um zu verhindern, dass zukünftig bei gleichbleibender Entwicklung, wie bereits geschehen, geplante Wettkämpfe abgesagt werden müssen, hat der DSV folgendes beschlossen:
Alle Schwimmer und Schwimmerinnen ab einem Alter von 11 - 16 Jahren sind jährlich zu einem Sozialpraktikum im Verein heranzuziehen. Für alle Leistungs/Wettkampfschwimmer und Schwimmerinnen ist ein 8- stündiges Praktika unter der Obhut eines erfahrenen Leistungstrainer/ trainerin vorgesehen.
Alle anderen Schwimmer müssen unter einem Trainer mit der Qualifikation mindestens „Breitensport - Schwimmen“ 2 Praktikastunden absolvieren, dürfen aber auch bei einem Leistungstrainer Schwimmen ihr Praktika auswählen.
Dieses Sozialpraktikum soll die Jugendlichen für die Vereinsarbeit sensibilisieren , zum selbstständigen Handeln anregen, das Ehrenamt im Verein verdeutlichen und das Miteinander mehr in den Vereinsmittelpunkt setzen.
Für dieses Praktika sind keine Aufwandsentschädigungen zu zahlen.
Dem DSV ist die Mitgliederzahl und die Anzahl der teilnehmenden Jugendlichen zu melden. Bei unbegründeten Fernbleibende des/ der Jugendlichen ist ein erhöhter Mitgliedsbeitrag von bis zu 100 % des ursprünglichen Beitrages an den DSV zu zahlen. Nur mit einer berechtigten Begründung kann hiervon abgesehen werden. Die Entscheidung trifft der DSV i.V.m. dem Vereinsvorstand.
Der SV Marsberg muss sich mit diesen Neuanforderungen des DSV wieder einmal auseinandersetzen. Daher werden alle Mitglieder aufgefordert, selbstständig sich umgehend bei Ihren Trainern zu melden um einen Einsatzplan zu erstellen. Die Leistungsschwimmer werden in Madfeld das Praktika absolvieren. Für die Anderen wäre Hardehausen und Marsberg möglich, z.B. bei den Anfängerschwimmkursen, da wir bezüglich Breitensport nur dieses Angebot haben. Für ein unbegründetes Fehlen werden die Kosten des DSV auf den Schwimmer bzw. die Schwimmerin abgeleitet.
Wir sind mit dieser Entscheidung des DSV nicht vollständig einverstanden, bitten aber dennoch alle Eltern und Erziehungsberechtigten den Schwimmern oder Schwimmerinnen dieses Schreiben vor zu legen und zum Handeln aufzufordern.

Nachtrag 02.04.18:

Die Meldung des DSV kam zu einem ungünstigen Zeitpunkt, dem 01. April.

April, April. Es stimmt natürlich nicht. Allen Schwimmerinnen und Schwimmern weiterhin schöne Osterferien.