Sponsoren
Banner
Startseite >> Artikelarchiv
Wettkampf in Wiedenbrück Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sascha Burdick   
Dienstag, den 17. April 2007 um 20:02 Uhr

Julian Stöhr überragt in Wiedenbrück

Test für den "Jahreshöhepunkt" glückt den SVM-Schwimmern

Wiedenbrück (hi). Kurz vor den Ferien bestritten die jungen Schwimmer des SV Marsberg noch einen Wettkampf in Wiedenbrück im Kreis Gütersloh. Erstmals hier am Start konnten einige Marsberger nicht ganz an die Bestzeiten vom vorhergehenden Schwimmfest in Winterberg anknüpfen, für andere gab es hingegen enorme Erfolge.

Überragend präsentierte sich Julian Stöhr (Jahrgang 1996). Er erzielte dreipersönliche Bestzeiten und räumte die komplette Medaillenpalette ab. Spitze war seine Verbesserung um 19 Sekunden über 50m Rücken (2. Platz) und natürlich seine erste Goldmedaille über 50m Freistil in 44,13 Sekunden.


Mit dem nach Medaillen und neuen Bestzeiten erfolgreichsten Schwimmer

präsentierten sich die jüngsten Aktiven in guter Form. Alina Kufeld errang

über 50m Rücken die Silbermedaille und erzielte über diese Strecke und über 50m Freistil eine neue Bestzeit. Marvin Berg (beide Jahrgang 1999) wurdedritter über seine "Spezialdisziplin" 50m Rücken. Doch bei diesen jungen Talenten kann noch nicht von einer Spezialisierung die Rede sein, Allrounder-Fähigkeiten sind hier gefragt.


Johanna Geise (Jahrgang 1996) gewann eine Goldmedaille über 50m Brust und ließ dabei ihre Konkurrenz wie schon in Winterberg weit hinter sich. Tobias Bilstein wurde im Jahrgang 1993 dritter über 100m Schmetterling und tastet sich über diese Strecke immer weiter nach vorn. Sebastian Becker gewann Silber über 100m Rücken und Bronze über 100m Brust.


Im Sammeln von Urkunden für die Plätze ab Rang vier waren die Marsberger hingegen erfolgreicher, auch wenn es für Ronja Tuschen, Sophie Piechulek, Lisa-Marie Möller, Franziska Geise und Steffen Fromme sowie Andreas Beckerdiesmal nicht zu Bestzeiten reichte. Doch können die Marsberger Schwimmer hoffnungsvoll auf die Zeit nach den Ferien blicken, denn das Hallenbad "Am Burghof" als wichtigste Trainingsstätte wird ab dem 18. April wieder zur Verfügung stehen. Dann steht zunächst das Training für die wichtigsten Wettkämpfe des Jahres an, darunter allen voran der Marsberger Schwimmertag am 1. Mai im Hallenbad "Diemeltal".