Sponsoren
Banner
Startseite >> Artikelarchiv
Wettkämpfe in Meschede und Arnsberg Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sascha Burdick   
Dienstag, den 20. Februar 2007 um 09:57 Uhr

Riesenüberraschung durch die jungen SVM-Schwimmer
Aylin Aydin, Johanna Geise, Alina Kufeld und Marvin Berg auf dem Treppchen

 

Active Image

Alina Kufeld (ganz links) und Aylin Aydin (ganz rechts) in den blauen
T-Shirts des SV Marsberg konnten sich über ihre ersten Medaillen freuen.
Sie waren beim Schwimmfest in Meschede erfolgreich.
 

 

Die ersten Wettkämpfe des Jahres waren für den SV
Marsberg ein Riesenerfolg. Die jungen Schwimmer des SV Marsberg erzielten
bei fast allen Starts neue Bestzeiten.

 

Geradezu riesige Steigerungen schafften die jungen Schützlinge von Sabrina
Kühling-Asshauer und Christina Weber beim Neujahrsschwimmfest in Meschede.
Ein Beispiel war die Verbesserung um sieben Sekunden von Lara Kloke
(Jahrgang 1997) über 50m Freistil auf 54,42 Sekunden oder die 21 Sekunden
Steigerung von Mark Emmerich (Jahrgang 1996) über 50m Rücken. Ein guter
Einstieg ins Wettkampfleben war der Wettkampf in der Kreisstadt für die
Brüder Jan und Rico Lachenit, die erstmals an einem Schwimmfest teilnahmen.

Aylin Aydin, Alina Kufeld und Marvin Berg (alle Jahrgang 1999) und Johanna
Geise (Jahrgang 1996) gewannen sogar nicht erwartete Medaillen für die
junge Marsberger Nachwuchsmannschaft. Drei der vier Medaillengewinner
traten im jüngsten Jahrgang an. Dies lässt doch sehr für die Zukunft des
Vereins hoffen. Der Medaillenbringer war die Strecke 50m Freistil, die zwei
Silber- und eine Bronzemedaille einbrachte. Johanna Geise war über 50m
Brust im Jahrgang 1996 erstmals auf dem Treppchen bei einem so großen
Wettkampf.

Auch diejenigen, die ohne Medaillengewinn nach Marsberg zurückfuhren,
konnten sich über ihre guten Leistungen freuen. Lisa-Marie Möller und
Franziska Geise waren die erfahrensten Schiwmmerinnen und erzielten gute
Plätze mit sehenswerten Bestzeiten im Jahrgang 1993. Monique Giller,
Ann-Kathrin Heer und Julian Stöhr erzielten Platzierungen im Mittelfeld
ihrer Jahrgänge, schafften aber bei jedem Start eine erfreuliche neue
Bestzeit. Leider mussten wenige junge Marsberger Aktive noch
Disqualifikationen wegstecken, doch werden die Schwimmer sicher durch diese
Erfahrungen eher gestärkt. Der guten Stimmung im Team tat das auch keinen
Abbruch, waren die persönlichen Leistungen doch sehr gut.

Für die älteren Schwimmer des SV Marsberg fiel der dritte Wettkampf in nur
drei Monaten ins Wasser. Das Jakob-Koenen-Schwimmfest in Lippstadt konnte
mangels Meldungen nicht durchgeführt werden und so war das
Arena-Schwimmfest beim befreundeten SV Aegir Arnsberg der erste Wettkampf
2007 für die erfahrenen Schwimmer des SV Marsberg. Zu Beginn der
Veranstaltung landete Andreas Becker über 50m Rücken auf Rang 3, die
Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften sind aber schon in greifbarer
Nähe. Sein Bruder Sebastian stand ihm über 50m Schmetterling nicht nach und
erreichte Rang 3 im Jahrgang 1995. Silber holte dann wieder Andreas Becker
über 50m Schmetterling. Franziska und Johanna Geise glänzten mit neuen
Bestzeiten auf allen ihren Starts (50m Brust und Freistil). Mit einem etwas
ausgeweiteten Trainingsprogramm werden die beiden jungen Damen ein großes
Potenzial nach oben haben.

Derzeit ist der Trainingsbetrieb des SV Marsberg noch durch Renovierungen
im Hallenbad "Am Burghof" eingeschränkt. Dies wird durch Übungseinheiten
"an Land" und im benachbarten Hallenbad in Madfeld möglichst weit
kompensiert. Zu den kurz bevorstehenden Änderungen im Trainingsplan werden
die Aktiven beim Training informiert.