Sponsoren
Banner
Startseite >> Artikelarchiv
Altes Archiv gefunden - Verein lässt sein Alter durch Historiker überprüfen Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sascha Burdick   
Donnerstag, den 31. März 2011 um 08:25 Uhr
Alte Badekappe aus den 1920er Jahren, Foto: Dr. SehraltSensationeller Fund: Bei Aufräumarbeiten im alten Marsberger Hallenbad in der Burgstraße wurden neben einem vollständigen Archiv der Zeitschrift "Swim and More" (die offizielle Zeitschrift des DSV) und einer alten Badekappe mit Nackenschutz auch handschriftliche Wettkampfprotokolle gefunden.

altesProtokoll

"Vorallem das Protokoll von 1925 lässt darauf schließen, dass unsere Vorstellung von 50 Jahren SV Marsberg vielleicht überholt sind" äußert sich Herbert Piechulek, der sich wundert, dass die gesammelten Dokumente nach so langer Zeit noch so gut erhalten sind. Kritsche Stimmen kommen jedoch von Seiten der DLRG Ortsgruppe Marsberg. Der Vorsitzende hat erst vor kurzem Kenntnis über die gefundenen Dokumente erhalten und stellt klar:"Die Verbindung der Dokumente zum Schwimmverein Marsberg ist nicht eindeutig bestimmt. Es ist davon auszugehen, dass wahrscheinlich eher Schwimmer der DLRG schon viel früher an einer Art Schwimmwettkampf teilgenommen haben. Dies belege auch die, vor kurzem bei Ausgrabungen an der Diemel gefundene, rote Badehose mit einem Vorläufer des DLRG Logos." (Anm. d. Red.: Die DLRG Ortsgruppe Marsberg wurde offiziell 1959 gegründet, der SV Marsberg offiziell 1961)
Die aktuelle Generation junger Schwimmer vertreten durch die Jugendwartin Franziska Geise äußerte sich ebenfalls zu den Funden: "Wenn wir jetzt doppelt so alt sind können wir doch in unserem Jubiläumsjahr auch doppelt so viel Party machen, oder?"

Um Streitigkeiten aus dem Weg zu gehen hat jetzt ein vom Vorstand des SV Marsberg beauftragter Historiker, Herr Dr. Sehralt, die Arbeit aufgenommen und beurteilt nun innerhalb der nächsten Wochen, längstens aber bis zum 1. April nächsten Jahres, die Fundstücke. Dieser äußerte sich jedoch bereits in der Form, dass der SV Marsberg mindestens 30-40 jahre älter ist als bisher angenommen. Die Details könne man dann aus seinem Abschlussbericht entnehmen.

Momentan sucht der SV Marsberg noch weitere Hinweise, welche Personen die Dokumente und Objekte erst zu Hause und dann im Hallenbad am Burghof gesammelt haben. Für sachdienliche Informationen wenden sie sich bitte über das Kontaktformular an den Vorstand des SV Marsberg. Außerdem werden Zeitzeugen gesucht, auch diese wenden sich bitte an den Vorstand.

Bis zur eindeutigen Bestimmung des Vereinsalters hat sich der Vorstand nun abschließend entschieden den offiziellen Namen des SV Marsberg 1961 e.V. in SV Marsberg 19XX e.V. umzubenennen. Alle Logos und Dokumente werden nun geändert. "Dies ist ein riesiger Aufwand, aber wir müssen unserer Geschichte Rechnung tragen. Unser Vorgehen ist alternativlos.", so Antonius Bigge, aktueller Geschäftsführer des SV Marsberg.

Neue Informationen zum Verlauf der Forschungen werden dann zeitnah auf dieser Homepage veröffentlicht.