Sponsoren
Banner
Startseite >> Artikelarchiv
SV Marsberg in Dortmund und Dillenburg dabei Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ingemar Hansmann   
Mittwoch, den 25. März 2009 um 21:43 Uhr

Wenig Edelmetall, viel gesammelte Erfahrung und überraschend gute Zeiten schafften die Wettkampfschwimmer des SV Marsberg beim „Oranier-Schwimmfest“ im hessischen Dillenburg. Zwar belegte die starke hessische und auch internationale Konkurrenz durchweg die vordersten Ränge, doch konnte die 50m-Bahn in Dillenburgs neuer „Aquarena“ die Marsberger Aktiven zu vielen neuen Bestzeiten beflügeln.

Relativ weit vorn dabei war Eugen Gärtner, der über 50m Brust immerhin sechster wurde, dies aber in einer tollen Zeit von 33,60 Sekunden. Franziska Geises Trainingsfleiß wurde mit vierten Plätzen über 100 und 200m Brust nicht ausreichend belohnt, doch sind ihre 1:37,39 bzw. 3:25,15 Min. tolle neue Bestzeiten. Dies gilt auch für die 2:57,19 über 200m Freistil und 3:18,71 Min. über 200m Lagen. Auch ihre Schwester Johanna (Jg. 1996) verbesserte sich enorm und konnte sich über ihre 50m Rücken (47,00 Sek.) und Schmetterling (45,61 Sek). freuen.

Ein Beleg für die Klasse des Wettkampfs war das Abschneiden des Vorsitzenden des SV Marsberg. Herbert Piechulek brachte mit 31,78 Sek. über 50m Schmetterling eine für den HSK hervorragende Zeit – doch gegen die Olympiateilnehmer aus Frankfurt und Offenbach reichte diese zu Rang 22.

Etwas besser erging es Katharina Scharfen bei den Südwestfälischen Meisterschaften über die Langen Strecken in Dortmund. Sie wurde Dritte in der Altersklasse der 20-24jährigen über 400 und 800m Freistil (6:07,63 bzw. 12:32,00 Min.). Ingemar Hansmann trat allein in der Altersklasse der 30-34jährigen an und wurde so Bezirksmeister über 400m Freistil, in einer allerdings deutlich verbesserungsfähigen Zeit von 5:40,47 Min.