Sponsoren
Banner
Startseite

Aktuelle Termine

Keine Termine
 

Kurzmeldungen

Vereinsmeisterschaft 2018
Änderung: Die diesjährige Vereinsmeisterschaft findet am 03.12.2018 im Hallenbad Madfeld ab 16:45 Uhr statt (anstatt wie ursprünglich geplant am 26.11.). Teilnehmen können/sollten alle aktiven Schwimmerinnen und Schwimmer des SV-Marsberg. Eine DSV Lizensierung ist für den vereinsinternen Wettkampf nicht erforderlich. Nähere Infos über die Trainer.
Vier Marsberger Schwimmer holen in der Mehrkampfwertung den Kreismeistertitel Drucken E-Mail
Geschrieben von: Herbert Piechulek   
Donnerstag, den 11. Oktober 2012 um 21:00 Uhr

201210TriathlonstaffelIn den letzten Wochen waren die Marsberger Schwimmer wieder wie gewohnt fleißig und erfolgreich.

Beim Kraulertag in Arnsberg holten 16 Teilnehmer insgesamt 12 Gold- 7 Silber- und 5 Bronzemedaillen. Zudem gewann die 4x 100 m Freistilstaffel der Damen souverän das Rennen und holte den Pokal.

Die diesjährigen Kreismeisterschaften wurden in Sundern ausgetragen. 33 Marsberger Schwimmer stellten sich diesen Mehrkampf. Die Punktewertung erfolgte bei den Jüngeren in den drei punktbesten Disziplinen. Ab Jg 2000 mussten vier Disziplinen absolviert werden. Mit Celine Göbel (Jg 99), Lisa Piechulek (Jg 98), Ricarda Henke (Jg 97), und Eugen Gärtner (Jg 93 und älter) holten gleich vier Marsberger den Kreismeistertitel 2012 nach Marsberg. Vizemeister wurden in ihrem Jahrgang Mieke Boie, Celine Delveaux und Sebastian Becker. Den 3. Platz sicherten sich Viktoria Gröticke, Michelle Gibert, Simon Guyon, Maximilian Becker und Andreas Becker.

Eine kleine Nachwuchsmannschaft fuhr am 03.10.12 zum Herbstschwimmfest der TuRa Freienohl. Für den SV Marsberg gingen Till Pape, Luzia Köchling, Nathalie Rosenkranz, Fabien Preising, Alexander Kraft, Paul Rosenkranz und Nils-Florian Gagsch an den Start. Nils Florian holte bei seinem ersten Schwimmwettkampf dabei eine Bronzemedaille. Die Freude war entsprechend groß. Zudem wurde die 4x50m Mixedstaffel in der Gesamtwertung 3. Ein toller Erfolg für die Nachwuchsschwimmer.

Der SV Marsberg nahm im August auch erstmalig mit 2 Mannschaften am Twistesee-Triathlon teil.

Abwechselnd wurden von den Teilnehmern 750m geschwommen, 22km Rad gefahren und dann 5,2km gelaufen. Die erste Mannschaft mit Andreas Becker (schwimmen), Eugen Gärtnern (Rad fahren) und Sebastian Becker (laufen) holte sensationell den zweiten Platz. Die 2. Mannschaft mit Franziska Geise (schwimmen), Ricarda Henke (Rad fahren) und Max Schack (laufen), war gleichzeitig die jüngste am Start und gewann einen tollen siebten Platz in der Gesamtwertung bei über 600 Teilnehmern.

Diese Erfolge sind auch das Ergebnis des Trainingslagers, welches einige der Schwimmer in den Sommerferien in Verden absolviert haben. Neben dem harten Training kam bei den Teilnehmern aber auch der Spaßfaktor nicht zu kurz. Alle waren sich am Ende einig: Das war ein tolles Erlebnis. Geplant und durchgeführt wurde das Trainingslager vom technischen Leiter Sascha Burdick, dessen Lebensgefährtin Katrin Dietz und dem sportlichen Leiter des SVM Eugen Gärtner.

 
"Rettet das Burghofbad" Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sascha Burdick   
Dienstag, den 25. September 2012 um 18:50 Uhr
Artikel_Infoveranstaltung
 
Öffentliche Informationsveranstaltung zur Schließung des Burghofbades Drucken E-Mail
Geschrieben von: Herbert Piechulek, Andreas Klauke und Ralf Kazimirowicz   
Sonntag, den 09. September 2012 um 12:22 Uhr

image001Im Artikel der WP vom 6.09.12 wird mitgeteilt, dass die Stadt Marsberg das Lehrschwimmbecken am Burghof schließen will. Dieser Artikel ist nur durch einen offenen Brief der Betroffenen veranlasst, der an die Medien, die Verwaltung, den Rat und den Bürgermeister verschickt wurde. Die Verwaltung ist mit dieser Entscheidung weitgehend zurückhaltend umgegangen. Auch im Diemelbote vom Samstag, dem 08.09. steht nichts über die Schließung. Die Mitteilung, dass das Schwimmbad erhalten bleibt, bezieht sich auf das Diemeltalhallenbad und nicht auf das Lehrschwimmbecken. Insofern kann die Informationspolitik der Verwaltung in diesem Fall als bedenklich betrachtet werden.

Damit die Öffentlichkeit erfahren kann warum die Stadt bzw. der Rat die Schließung des Bades für unumgänglich hält, findet jetzt am 21.09.12 um 18:00 Uhr (Achtung:Terminänderung) in der Tenne, (Hauptstraße) in Marsberg eine öffentliche Informationsveranstaltung statt. Diese wird vom Stadtsportverband, dem SV Marsberg, der DLRG und dem Versehrtensportverein durchgeführt. Der Rat und die Verwaltungsspitze der Stadt werden eingeladen. Bei dieser Infoveranstaltung können alle Argumente, dafür oder dagegen, diskutiert werden.

Alle, die ein Interesse am Erhalt des Lehrschwimmbecken haben, sind aufgefordert an dieser Infoveranstaltung teilzunehmen.

Im Diemelbote hat die Stadt dazu aufgerufen, per email, Telefonat oder per Schreiben konstruktive Kritik zu üben und Stellungnahme zu den Sparvorschlägen zu machen.

Davon sollten alle, die sich berufen fühlen etwas mitzuteilen, auch Gebrauch machen.

Dann kann auch die Frage gestellt werden, warum die Stadt einen Eigenanteil von 127.000,-€ für das Projekt „Seen in Südwestfalen“ übrig hat, obwohl für die Marsberger Bevölkerung kein Geld da ist. (Artikel in der WP vom 08.09.12)"

image002

 
Offener Brief an den Bürgermeister, den Rat und die Verwaltung der Stadt Marsberg zur geplanten Schließung des Lehrschwimmbeckens "Am Burghof" Drucken E-Mail
Geschrieben von: Herbert Piechulek, Andreas Klauke und Ralf Kazimirowicz   
Montag, den 03. September 2012 um 10:00 Uhr

Aus dem Artikel „Sechs Millionen Euro für Marsberg […]“ der Westfalenpost vom 1. September mussten Vereinsvertreter aus Marsberg erfahren, dass das Lehrschwimmbecken „Am Burghof“ geschlossen werden soll. Die Betroffenen wurden lediglich durch die Presse informiert. Eine frühzeitige Ansprache der betroffenen Nutzer beziehungsweise eine gemeinsame Suche nach anderen Lösungen durch die Stadt erfolgte nicht.

Sollte die Schließung durch den Rat der Stadt in drei Wochen am 25. September 2012 beschlossen werden, wären mehrere Vereine in ihrer Existenz bedroht. Der Schwimmverein Marsberg (SVM) ist einer der am stärksten betroffenen Vereine, da das Becken täglich dienstags bis freitags an zahlreichen Übungsstunden genutzt wird. 750 bis 800 ehrenamtliche Trainerstunden jährlich werden dort für verschiedene Gruppen durch den Verein angeboten, die mittlerweile auch zur regelmäßigen Freizeitgestaltung von über 100 Kindern und Jugendlichen gehören. Das Training und die Teilnahme an Schwimmwettkämpfen sowie die dort erreichten Erfolge stärken Kinder und Jugendliche im Sozialverhalten und sorgen für eine positive Entwicklung. Die bisherige Wettkampfberichterstattung in der Presse und der Marsberger Schwimmertag diente dabei auch der Reputation und Werbung für die Stadt Marsberg. Bei einer Schließung des Bades würde nicht nur das Wettkampftraining entfallen, sondern auch die Schwimmkurse die der SVM seit 2005 beständig durchführt und in denen bisher knapp 300 Kinder in 30 Kursen das Schwimmen erlernten. Die Warteliste ist lang und die Kurse für 2013 bereits ausgebucht. Auch die DLRG und die VHS bieten samstags im Lehrschwimmbecken Schwimmkurse an. Der Nachwuchs der DLRG trainiert in diesem Bad ihre Rettungsfähigkeit und gewährleistet somit einen erheblichen Beitrag zur Sicherheit der Badenden im Diemelsee.

Weiterlesen...
 
Schwimmer des Jahres 2011 / 2012 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sascha Burdick   
Dienstag, den 28. August 2012 um 00:00 Uhr
SchwimmerdesJahres20112012Zum zweiten Mal wurden im Rahmen des Sommerfestes die Schwimmer des Jahres 2011/2012 geehrt:

Über die Auszeichnung freuten sich in der:

Wettkampfgruppe:
1. Ricarda Henke mit 315,6 Punkten
2. Lisa Piechulek mit 303,8 Punkten
3. Franziska Geise mit 248,8 Punkten

Qualifikationsgruppe:
1. Mieke Boie mit 174,7 Punkten
2. Carina Bunse mit 143,6 Punkten
3. Sören Rieger mit 132,5 Punkten

Aufbaugruppe:
1. Nicole Schmidt mit 77,0 Punkten
2. Ronja van der Zalm mit 64,5 Punkten
3. Veronika Kaletynets mit 58,8 Punkten

Nachwuchsgruppe:
1. Jannik Stuhldreier mit 41,0 Punkten
2. Bünjamin-Enes Güngör mit 32,1 Punkten
3. Dominik Siebrecht mit 31,0 Punkten

Allen Gewinnern einen herzlichen Glückwunsch. Für die Schwimmer und Schwimmerinnen, bei denen es in diesem Jahr nicht geklappt hat, steht die neue Saison mit vielen neuen, zu vergebenden Punkten, vor der Tür. Leistung, Trainingsbeteiligung, Wettkämpfe und Kampfrichtereinsätze lohnen sich!
 
Die Wettkampfsaison ist für den Schwimmverein Marsberg im 1. Halbjahr 2012 erfolgreich beendet Drucken E-Mail
Geschrieben von: Herbert Piechulek   
Freitag, den 06. Juli 2012 um 18:53 Uhr

20120607MannschaftGesekeSeit dem Marsberger Schwimmertag am 1.Mai haben die Schwimmer wieder an sieben Wettkampfveranstaltungen teilgenommen. Mal mit wenigen Schwimmern, zumeist aber mit einer größeren Anzahl von Sportlern. Am 17.05. fuhren die Marsberger ins benachbarte „Hessenland“ um beim 28. Kasseler Schwimmfest zu starten. Lisa Piechulek gewann 2 Goldmedaillen und war damit die erfolgreichste Teilnehmerin. Sebastian Becker erschwamm sich mit tollen Bestzeiten über 200m Freistil und 100m Lagen einmal Silber und einmal Bronze. Aufs Siegerpodest durften auch Franziska Geise (1x Silber), Ricarda Henke (1x Silber), Marie Riedesel (1x Bronze) und Fritz Schack (je 1x Silber u. Bronze)

2 Wochen später fand das traditionelle Internationale Pfingstschwimmfest in Neheim-Hüsten statt. Diese Veranstaltung ist jedes Jahr eine Besonderheit für die Teilnehmer, weil das internationale Teilnehmerfeld für eine ganz besondere Atmosphäre sorgt. 

Trotz der enorm starken Konkurrenz gelang es dem SV Marsberg auch hier Medaillen zu gewinnen. Ricarda Henke ist bei diesem mehrtägigem Wettkampf sechs mal gestartet und gewann dabei 2 Gold- und 2 Silbermedaillen. Zudem hat sie neue Vereinsrekorde aufgestellt über 50m Schmetterling und 50m Brust. Weiteres Edelmetall erhielt Lisa Piechulek (1x Silber), Sebastian Becker (1x Silber) und sein älterer Bruder Andreas (1x Bronze).

Weiterlesen...
 
37. Marsberger Schwimmertag: Fritz Schack (Jg 97) schwimmt 100m Freistil unter einer Minute! Drucken E-Mail
Geschrieben von: Herbert Piechulek   
Dienstag, den 08. Mai 2012 um 17:08 Uhr

20120501MarsbergerSchwimmertagDas war ein Paukenschlag für den Marsberger Schwimmverein. Fritz Schack schaffte es, als bisher jüngster Marsberger, die Schallgrenze von 1 Minute über 100m Freistil zu unterbieten. Die nach einem harten Training langersehnte und längst überfällige Leistungssteigerung war bei dieser Zeit von 0:59,96 min eine Überraschung. Damit gewann Fritz eine von insgesamt 27 Goldmedaillen, die der SVM bei seinem traditionellen Schwimmertag am 1.Mai gewinnen konnte. 17 Vereine mit insgesamt 174 Teilnehmern konnten wieder ihre schwimmerischen Leistungen untereinander messen. Nils-Florian Gagsch (Jg 03) und Simon Guyon (Jg 98) vom SV Marsberg nahmen erstmalig an einem Schwimmwettkampf teil und erreichten jeweils gute Platzierungen. Viele persönliche Bestzeiten wurden geschwommen, z.b. Michelle Franz über 50 m Freistil in 0:49,20 min, Marie Freude und Manuel Piechulek über 200m Freistil sowie Sabrina Brüß (50m Brust) und Jannik Stuhldreier (50m Freistil). Vierzehn Staffeln konnten die Marsberger aufstellen, davon wurden 4 jeweils mit Gold belohnt.

Weiterlesen...
 
Marsberger Schwimmer erfolgreich in Arnsberg Drucken E-Mail
Geschrieben von: Herbert Piechulek   
Dienstag, den 07. Februar 2012 um 18:59 Uhr
20120204_Arnsberg2Viele persönliche Bestzeiten wurden von den Marsberger Schwimmern beim 23. Arena Schwimmfest und 22. Int. Leikopfpokal wieder erzielt. Eine Bestätigung für die Arbeit der Trainer.  
Carina Bunse (Jg. 99) und Manuel Piechulek (Jg. 00) brachten das Kunststück fertig, über 50m Brust auf die hunderstel Sekunde genau die gleiche Zeit zu schwimmen. Beide brauchten 0:51,92 min. Für beide war es jeweils eine neue Bestzeit. Große Steigerungen erreichten auch Kira Loof, die sich um exakt 4 Sekunden über 50m Brust verbessern konnte. Eine ähnliche Steigerung erzielte Celine Göbel (Jg. 99), die mit 0:40,24 min ca. 2 sek unter ihrer Bestzeit blieb und damit die Goldmedaille erzielte, genau wie über 50m Freistil. Weitere Medaillen gingen auch an Sascha Burdick, der in der Masterwertung gleich 3 Goldmedaillen in seiner Altersklasse 25 gewann, Mieke Boie, die sich über 100m Lagenschwimmen mit 18 sek (!) Vorsprung zur Zweitplatzierten durchsetzen konnte und Celine Delveaux, deren Verletzung vom letzten Wettkampf sich als weniger schlimm heraus stellte und die Goldmedaille über 50 Rücken erkämpfte. 2 weitere Silbermedaillen erhielt sie über 50m Freistil und 50m Schmetterling, wo sie bei spannenden Zweikämpfen Lisa Piechulek den Vorrang einräumen mußte. Lisa holte insgesamt  2x Gold, 1x Silber. Mal sehen wie es im nächsten Wettkampf aussieht.
Weiterlesen...
 
Zum ersten Wettkampf in 2012 fuhren die Schwimmer des SV Marsberg nach Meschede zum Neujahrsschwimmfest Drucken E-Mail
Geschrieben von: Herbert Piechulek   
Mittwoch, den 25. Januar 2012 um 06:49 Uhr
20120122Meschede120120122Meschede3Insgesamt war die Ausbeute recht üppig. 6 Gold-, 5 Silber-,  4 Bronzemedaillen und 2 Pokale für die beste Einzelleistung kann man getrost als gelungenen Start für das neue Jahr bezeichnen.
Zudem wurden wieder viele Bestzeiten geschwommen. Die Männerstaffel mit Sebastian u. Andreas Becker, Fritz Schack und Herbert Piechulek, musste sich der starken Konkurrenz aus Meschede und Dortmund beugen und wurde 2x Dritter. Die Damenstaffel kam leider nicht zum Zuge weil sie ihren Start nicht antreten konnte. Celine Delveaux hatte im 50m Rücken Einzelwettkampf leider Pech. Der Zielanschlag war so heftig,  dass sie sich dabei verletzte. Damit war nicht nur für Celine der Wettkampf vorzeitig beendet. Da für die Damenstaffel kein Ersatz bereit stand, musste der SV Marsberg auf diese Staffelstarts verzichten. Celine wird wohl noch einige Zeit ausfallen.
20120122Meschede2An dieser Stelle wünscht der SV Marsberg gute Besserung, Celine!
Die Medaillen holten für den SVM (Gold/Silber/Bronze):
Andreas Becker (0/2/0), Sebastian Becker (0/1/1), Celine Delveaux (1/1/0), Franziska Geise (0/0/1), Ricarda Henke (1/1/1), Lisa Piechulek (3/0/0) und Fritz Schack (1/0/1).
Pokale für ihre beste Einzelleistung (höchste Punktzahl) ging in ihren Jahrgängen an Celine Delveaux und Fritz Schack.
Neue Bestzeiten und gute Platzierungen gingen auch an Maximilian Becker, Jg 97 (u.a. 30,65 sec über 50 Fr), Sören Rieger, Jg 00 (guter 6. Platz bei 12 Teilnehmern über 50 Br) Kai Boie und Max Schack, beide Jg 99, lieferten sich ein Kopf an Kopfrennen über 50m Freistil. Max konnte in einer Zeit von 36,54 mit knappen Vorsprung das Rennen für sich entscheiden (Kai schwamm 36,74 sek).
Ob Kai das nächste Duell für sich entscheiden kann wird sich zeigen. Spannend wird es auf jeden Fall.


 
«StartZurück11121314WeiterEnde»

Seite 11 von 14