Sponsoren
Banner
Startseite

Aktuelle Termine

Keine Termine
 

Kurzmeldungen

Vereinsmeisterschaft 2018
Die diesjährige Vereinsmeisterschaft findet aller Voraussicht nach am 26.11.2018 im Hallenbad Madfeld statt. Nähere Infos über die Trainer.
Mädchenstaffel des SV Marsberg holt Pokal beim Neujahrsschwimmfest in Meschede Drucken E-Mail
Geschrieben von: Herbert Piechulek   
Freitag, den 01. März 2013 um 21:23 Uhr

20130216KamenDas Jahr ist noch so jung, doch der SV Marsberg hat seine ersten 3 Wettkämpfe bereits hinter sich und wird dieses Wochenende wieder in Werl an den Start gehen.

Zum Neujahrsschwimmfest in Meschede fuhren 8 der jüngeren Schwimmer und gewannen hier 2 x Gold und je einmal Silber und Bronze. Die Damenstaffel des SV holte sich mit Mieke Boie, Luzia Köchling, Nicole Schmidt und Olivia Piechulek in einem spannenden Rennen den Pokal über 4x 50m Freistil.

In Arnsberg startete 2 Wochen später eine durch Krankheit stark dezimierte Mannschaft. Von 14 gemeldeten Schwimmern mussten 6 Teilnehmer leider krank zu Hause bleiben. Die Mannschaft zeigte dennoch sehr gute Leistungen und holte 5 erste und 3 zweite Plätze.

Die älteren Wettkampfschwimmer nahmen am 37. Kamener Hallenschwimmfest teil. Am Ende der Veranstaltung gingen 6 Gold-, 7 Silber und 7 Bronzemedaillien an den SVM.

Kurios war das Ergebnis über 100m Freistil der Damen. Lisa Piechulek (Jg 98) und Marie Riedesel (Jg 97) schwammen exakt die gleiche Zeit und schlugen nach 1:09,77 min an. Dies bedeutete für beide Schwimmerinnen jeweils Bestzeit und Platz 3 in ihren Jahrgängen.

Bei allen Wettkämpfen hat jeder Schwimmer bei mindestens einem Start eine neue Bestzeit erzielt.

Entsprechend groß war die Zufriedenheit  bei der Mannschaft und bei den Trainern.

Zu den erfolgreichen Teilnehmer der o.g. Wettkämpfe gehören Sebastian Becker, Franziska Geise, Michelle Gibert, Monique Giller, Ricarda Henke, Lisa Piechulek, Marie Riedesel, Celine Göbel, Max Schack, Herbert Piechulek, Fritz Schack, Mieke Boie, Luzia Köchling, Kira Loof, Felix Piechulek, Olivia Piechulek, Sören Rieger, Dennis Schmidt, Nicole Schmidt, Eric Brüß, Pascal Stuhldreier, Malina Schmidt, Jannik Stuhldreier und Sabrina Brüß.

 
Jetzt sind Marsberger Bürger am Zug! Drucken E-Mail
Geschrieben von: Herbert Piechulek   
Freitag, den 11. Januar 2013 um 13:26 Uhr
Am 25. September des vergangenen Jahres hat der Rat der Stadt Marsberg im Rahmen der Haushaltssanierungsplans beschlossen das Lehrschwimmbecken „ Am Burghof „ zum Schuljahresende 2012/2013 stillzulegen. Dieses hätte für den Schwimmverein Marsberg, die DLRG und den Behinderten- und Versehrtensportverein existentielle Folgen. Die bisherigen intensiven Bemühungen und Gespräche der betroffenen Vereine haben dazu geführt, dass jetzt eine Möglichkeit besteht, den Betrieb weiterzuführen, falls die jährlichen Betriebskosten des Bades nicht mehr durch die Stadt, sondern beispielsweise durch einen Förderverein erbracht würden.

Der Förderverein müsste im Rahmen eines Miet- oder Pachtvertrages das Lehrschwimmbecken von der Stadt anmieten und es den Nutzern des Bades für entsprechendes Entgelt zur Verfügung stellen. Da jedoch die jährlichen Betriebskosten von z.Zt. ca. 59.000 € die zu erwartenden Einnahmen aus den Nutzungsentgelten weit übersteigen, wäre die Hauptaufgabe des Fördervereins, durch entsprechende Mitgliederbeiträge, Spenden und andere Einnahmen den Restbetrag zu erwirtschaften. Das Gebäude bliebe dabei im Eigentum der Stadt Marsberg. Eventuell besteht auch die Möglichkeit durch energetische Investitionsmaßnahmen seitens der Stadt die Betriebskosten um einen erheblichen Anteil zu verringern. Gespräche mit einem Energieversorger in dieser Richtung gab es bereits im Vorfeld sowohl mit den Vereinen als auch mit der Stadtverwaltung. Ob und in welcher Form dies umsetzbar ist, wäre zu gegebener Zeit im Rahmen der Vertragsgestaltung zwischen der Stadt und dem Förderverein zu erörtern.

Die Vereinsvertreter möchten nochmals darauf hinweisen, dass der Bestand des Lehrschwimmbeckens insbesondere den gesundheitsfördernden Entwicklungsmöglichkeiten aller Kinder, Jugendlichen sowie Behinderten und Versehrten dient, aber auch den sehr erfolgreich angebotenen Schwimmkursen der Vereine und der VHS.
Der Förderverein sollte von engagierten Bürgern geführt werden, die sich dieser verantwortungsvollen Aufgabe widmen und sich die Erhaltung des Lehrschwimmbeckens auf die Fahne geschrieben haben oder noch schreiben werden. Die bisher in dieser Angelegenheit tätigen Vereinsvorstände bzw. Vertreter stehen auf Grund der ehrenamtlichen Tätigkeit in deren eigenen Vereinen für eine Führungsaufgabe im Förderverein zwar nicht zur Verfügung, würden aber beratend zur Seite stehen.
Weiterlesen...
 
Bei den Vereinsmeisterschaften des SV Marsberg starten 64 Teilnehmer Drucken E-Mail
Geschrieben von: Herbert Piechulek   
Mittwoch, den 12. Dezember 2012 um 22:14 Uhr

20121210Vereinsmeisterschaften2012Ein Großteil der aktiven Schwimmer des SV Marsberg war am Montag, dem 11.12.12 bei den 2. Vereinsmeisterschaften am Start. Dank der Unterstützung durch die DLRG Marsberg, dessen Übungsstunde dem SV überlassen wurde und der Unterstützung durch den Badbetriebsleiter des Diemeltalhallenbades, ging es bereits ab 17:00 für die Jüngeren Teilnehmer im Dreikampf (Freistil, Brust, Rücken) und für die Älteren im Vierkampf (zusätzlich Schmetterling) um die Titel der Vereinsmeister. Bei einem hochinteressanten und spannenden Wettkampf konnten die Teilnehmer ihre Höchstleistungen unter Beweis stellen. Weil das Kampfrichterteam unter der Leitung von Schiedsrichter Sascha Burdick, insbesondere bei den jüngeren Schwimmern, zuweilen ein Auge zudrückte, falls der Schwimmstil mal nicht den DSV-Regeln entsprach, konnten viele der Kleineren bei entspannter Atmosphäre erstmals Wettkampfluft schnuppern. Die anwesenden Zuschauer, zumeist Eltern der jüngeren Teilnehmer, konnten sich hautnah von den Leistungssteigerungen und dem Ehrgeiz ihrer Kids überzeugen.

Die Vereinsmeister wurden durch ein Punktesystem des Deutschen-Schwimmverbandes ermittelt, welches sich an den jeweiligen Deutschen Rekorden orientiert. Es konnten daher jeweils mehrere Jahrgänge zusammengefasst werden.


Die Vereinsmeister (w, m) im Einzelnen sind:

Jahrgänge 2006-2004: Nele Kuhfeld und Finn Rosenkranz

Jahrgänge 2003-2000: Mieke Boie und Christopher Beyer

Jahrgänge 1999-1995 Ricarda Henke und Sebastian Becker

Jahrgänge 1994 u.ä. Franziska Geise und Eugen Gärtner


Die Siegerehrung fand am Donnerstag im feierlichen Rahmen bei der traditionellen Nikolausfeier des Schwimmverein statt. Die Plätze 1-3 wurden mit Medaillen geehrt, zudem erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde.

An dieser Stelle gilt der Dank allen Eltern und Helfern, die durch ihre Unterstützung zum guten Gelingen beider Veranstaltungen beigetragen haben. Mehr Infos und Bilder gibt es auf der Hompage des Schwimmvereins unter www.sv-marsberg.de


Der SV Marsberg hat im letzten Quartal noch weitere Wettkämpfe bestritten und dabei mehrfach Titel, Pokale und Medaillen gewonnen. Der Vorsitzende des SV Marsberg, Herbert Piechulek, gewann bei den NRW-Meisterschaften der Masters in Lünen in seiner Altersklasse Bronze über 100m Schmetterling und wurde Achter über 50m Freistil. Katrin Kreft war ebenfalls in Lünen am Start und holte in drei Wettkämpfen Platz 5, Platz 6 und bei starker Konkurrenz Platz 9. Sascha Burdick hatte leider Pech. Er wurde bei seinem einzigen Rennen durch eine umstrittene Kampfrichterentscheidung wegen angeblichen Fehlstart disqualifiziert. Als Entschädigung holte sich Sascha drei Wochen später beim Intern. Master-Schwimmfest des SC Steinhagen die Silbermedaille über 50m Schmetterling in 0:32,71 min.


Weitere erfolgreiche Wettkämpfe wurden von Oktober bis Dezember in Detmold, Warstein, Meschede, Battenberg und Arnsberg ausgetragen. Hierbei wurden insgesamt

49 (!) Gold-, 20 Silber- und 18 Bronzemedaillen gewonnen. Der letzte Wettkampf dieses Jahr und der Saisonhöhepunkt sind die Südwestfälischen Jahrgangsmeisterschaften in Sundern am 15. u. 16. Dezember.

Durch die Schließung des Lehrschwimmbecken Am Burghof, welche die Haupttrainingsstätte des SV Marsberg darstellt, sind solche sportlichen Leistungen gefährdet. Ob, und in welcher Form der Erhalt durch die Stadt Marsberg ermöglicht wird (z.B. Überlassung  des LSB an einen Förder- oder Trägerverein) entscheidet sich in den nächsten Tagen. Zu diesem Thema berichten wir demnächst erneut.

 
Vier Marsberger Schwimmer holen in der Mehrkampfwertung den Kreismeistertitel Drucken E-Mail
Geschrieben von: Herbert Piechulek   
Donnerstag, den 11. Oktober 2012 um 21:00 Uhr

201210TriathlonstaffelIn den letzten Wochen waren die Marsberger Schwimmer wieder wie gewohnt fleißig und erfolgreich.

Beim Kraulertag in Arnsberg holten 16 Teilnehmer insgesamt 12 Gold- 7 Silber- und 5 Bronzemedaillen. Zudem gewann die 4x 100 m Freistilstaffel der Damen souverän das Rennen und holte den Pokal.

Die diesjährigen Kreismeisterschaften wurden in Sundern ausgetragen. 33 Marsberger Schwimmer stellten sich diesen Mehrkampf. Die Punktewertung erfolgte bei den Jüngeren in den drei punktbesten Disziplinen. Ab Jg 2000 mussten vier Disziplinen absolviert werden. Mit Celine Göbel (Jg 99), Lisa Piechulek (Jg 98), Ricarda Henke (Jg 97), und Eugen Gärtner (Jg 93 und älter) holten gleich vier Marsberger den Kreismeistertitel 2012 nach Marsberg. Vizemeister wurden in ihrem Jahrgang Mieke Boie, Celine Delveaux und Sebastian Becker. Den 3. Platz sicherten sich Viktoria Gröticke, Michelle Gibert, Simon Guyon, Maximilian Becker und Andreas Becker.

Eine kleine Nachwuchsmannschaft fuhr am 03.10.12 zum Herbstschwimmfest der TuRa Freienohl. Für den SV Marsberg gingen Till Pape, Luzia Köchling, Nathalie Rosenkranz, Fabien Preising, Alexander Kraft, Paul Rosenkranz und Nils-Florian Gagsch an den Start. Nils Florian holte bei seinem ersten Schwimmwettkampf dabei eine Bronzemedaille. Die Freude war entsprechend groß. Zudem wurde die 4x50m Mixedstaffel in der Gesamtwertung 3. Ein toller Erfolg für die Nachwuchsschwimmer.

Der SV Marsberg nahm im August auch erstmalig mit 2 Mannschaften am Twistesee-Triathlon teil.

Abwechselnd wurden von den Teilnehmern 750m geschwommen, 22km Rad gefahren und dann 5,2km gelaufen. Die erste Mannschaft mit Andreas Becker (schwimmen), Eugen Gärtnern (Rad fahren) und Sebastian Becker (laufen) holte sensationell den zweiten Platz. Die 2. Mannschaft mit Franziska Geise (schwimmen), Ricarda Henke (Rad fahren) und Max Schack (laufen), war gleichzeitig die jüngste am Start und gewann einen tollen siebten Platz in der Gesamtwertung bei über 600 Teilnehmern.

Diese Erfolge sind auch das Ergebnis des Trainingslagers, welches einige der Schwimmer in den Sommerferien in Verden absolviert haben. Neben dem harten Training kam bei den Teilnehmern aber auch der Spaßfaktor nicht zu kurz. Alle waren sich am Ende einig: Das war ein tolles Erlebnis. Geplant und durchgeführt wurde das Trainingslager vom technischen Leiter Sascha Burdick, dessen Lebensgefährtin Katrin Dietz und dem sportlichen Leiter des SVM Eugen Gärtner.

 
"Rettet das Burghofbad" Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sascha Burdick   
Dienstag, den 25. September 2012 um 18:50 Uhr
Artikel_Infoveranstaltung
 
Öffentliche Informationsveranstaltung zur Schließung des Burghofbades Drucken E-Mail
Geschrieben von: Herbert Piechulek, Andreas Klauke und Ralf Kazimirowicz   
Sonntag, den 09. September 2012 um 12:22 Uhr

image001Im Artikel der WP vom 6.09.12 wird mitgeteilt, dass die Stadt Marsberg das Lehrschwimmbecken am Burghof schließen will. Dieser Artikel ist nur durch einen offenen Brief der Betroffenen veranlasst, der an die Medien, die Verwaltung, den Rat und den Bürgermeister verschickt wurde. Die Verwaltung ist mit dieser Entscheidung weitgehend zurückhaltend umgegangen. Auch im Diemelbote vom Samstag, dem 08.09. steht nichts über die Schließung. Die Mitteilung, dass das Schwimmbad erhalten bleibt, bezieht sich auf das Diemeltalhallenbad und nicht auf das Lehrschwimmbecken. Insofern kann die Informationspolitik der Verwaltung in diesem Fall als bedenklich betrachtet werden.

Damit die Öffentlichkeit erfahren kann warum die Stadt bzw. der Rat die Schließung des Bades für unumgänglich hält, findet jetzt am 21.09.12 um 18:00 Uhr (Achtung:Terminänderung) in der Tenne, (Hauptstraße) in Marsberg eine öffentliche Informationsveranstaltung statt. Diese wird vom Stadtsportverband, dem SV Marsberg, der DLRG und dem Versehrtensportverein durchgeführt. Der Rat und die Verwaltungsspitze der Stadt werden eingeladen. Bei dieser Infoveranstaltung können alle Argumente, dafür oder dagegen, diskutiert werden.

Alle, die ein Interesse am Erhalt des Lehrschwimmbecken haben, sind aufgefordert an dieser Infoveranstaltung teilzunehmen.

Im Diemelbote hat die Stadt dazu aufgerufen, per email, Telefonat oder per Schreiben konstruktive Kritik zu üben und Stellungnahme zu den Sparvorschlägen zu machen.

Davon sollten alle, die sich berufen fühlen etwas mitzuteilen, auch Gebrauch machen.

Dann kann auch die Frage gestellt werden, warum die Stadt einen Eigenanteil von 127.000,-€ für das Projekt „Seen in Südwestfalen“ übrig hat, obwohl für die Marsberger Bevölkerung kein Geld da ist. (Artikel in der WP vom 08.09.12)"

image002

 
Offener Brief an den Bürgermeister, den Rat und die Verwaltung der Stadt Marsberg zur geplanten Schließung des Lehrschwimmbeckens "Am Burghof" Drucken E-Mail
Geschrieben von: Herbert Piechulek, Andreas Klauke und Ralf Kazimirowicz   
Montag, den 03. September 2012 um 10:00 Uhr

Aus dem Artikel „Sechs Millionen Euro für Marsberg […]“ der Westfalenpost vom 1. September mussten Vereinsvertreter aus Marsberg erfahren, dass das Lehrschwimmbecken „Am Burghof“ geschlossen werden soll. Die Betroffenen wurden lediglich durch die Presse informiert. Eine frühzeitige Ansprache der betroffenen Nutzer beziehungsweise eine gemeinsame Suche nach anderen Lösungen durch die Stadt erfolgte nicht.

Sollte die Schließung durch den Rat der Stadt in drei Wochen am 25. September 2012 beschlossen werden, wären mehrere Vereine in ihrer Existenz bedroht. Der Schwimmverein Marsberg (SVM) ist einer der am stärksten betroffenen Vereine, da das Becken täglich dienstags bis freitags an zahlreichen Übungsstunden genutzt wird. 750 bis 800 ehrenamtliche Trainerstunden jährlich werden dort für verschiedene Gruppen durch den Verein angeboten, die mittlerweile auch zur regelmäßigen Freizeitgestaltung von über 100 Kindern und Jugendlichen gehören. Das Training und die Teilnahme an Schwimmwettkämpfen sowie die dort erreichten Erfolge stärken Kinder und Jugendliche im Sozialverhalten und sorgen für eine positive Entwicklung. Die bisherige Wettkampfberichterstattung in der Presse und der Marsberger Schwimmertag diente dabei auch der Reputation und Werbung für die Stadt Marsberg. Bei einer Schließung des Bades würde nicht nur das Wettkampftraining entfallen, sondern auch die Schwimmkurse die der SVM seit 2005 beständig durchführt und in denen bisher knapp 300 Kinder in 30 Kursen das Schwimmen erlernten. Die Warteliste ist lang und die Kurse für 2013 bereits ausgebucht. Auch die DLRG und die VHS bieten samstags im Lehrschwimmbecken Schwimmkurse an. Der Nachwuchs der DLRG trainiert in diesem Bad ihre Rettungsfähigkeit und gewährleistet somit einen erheblichen Beitrag zur Sicherheit der Badenden im Diemelsee.

Weiterlesen...
 
Schwimmer des Jahres 2011 / 2012 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sascha Burdick   
Dienstag, den 28. August 2012 um 00:00 Uhr
SchwimmerdesJahres20112012Zum zweiten Mal wurden im Rahmen des Sommerfestes die Schwimmer des Jahres 2011/2012 geehrt:

Über die Auszeichnung freuten sich in der:

Wettkampfgruppe:
1. Ricarda Henke mit 315,6 Punkten
2. Lisa Piechulek mit 303,8 Punkten
3. Franziska Geise mit 248,8 Punkten

Qualifikationsgruppe:
1. Mieke Boie mit 174,7 Punkten
2. Carina Bunse mit 143,6 Punkten
3. Sören Rieger mit 132,5 Punkten

Aufbaugruppe:
1. Nicole Schmidt mit 77,0 Punkten
2. Ronja van der Zalm mit 64,5 Punkten
3. Veronika Kaletynets mit 58,8 Punkten

Nachwuchsgruppe:
1. Jannik Stuhldreier mit 41,0 Punkten
2. Bünjamin-Enes Güngör mit 32,1 Punkten
3. Dominik Siebrecht mit 31,0 Punkten

Allen Gewinnern einen herzlichen Glückwunsch. Für die Schwimmer und Schwimmerinnen, bei denen es in diesem Jahr nicht geklappt hat, steht die neue Saison mit vielen neuen, zu vergebenden Punkten, vor der Tür. Leistung, Trainingsbeteiligung, Wettkämpfe und Kampfrichtereinsätze lohnen sich!
 
Die Wettkampfsaison ist für den Schwimmverein Marsberg im 1. Halbjahr 2012 erfolgreich beendet Drucken E-Mail
Geschrieben von: Herbert Piechulek   
Freitag, den 06. Juli 2012 um 18:53 Uhr

20120607MannschaftGesekeSeit dem Marsberger Schwimmertag am 1.Mai haben die Schwimmer wieder an sieben Wettkampfveranstaltungen teilgenommen. Mal mit wenigen Schwimmern, zumeist aber mit einer größeren Anzahl von Sportlern. Am 17.05. fuhren die Marsberger ins benachbarte „Hessenland“ um beim 28. Kasseler Schwimmfest zu starten. Lisa Piechulek gewann 2 Goldmedaillen und war damit die erfolgreichste Teilnehmerin. Sebastian Becker erschwamm sich mit tollen Bestzeiten über 200m Freistil und 100m Lagen einmal Silber und einmal Bronze. Aufs Siegerpodest durften auch Franziska Geise (1x Silber), Ricarda Henke (1x Silber), Marie Riedesel (1x Bronze) und Fritz Schack (je 1x Silber u. Bronze)

2 Wochen später fand das traditionelle Internationale Pfingstschwimmfest in Neheim-Hüsten statt. Diese Veranstaltung ist jedes Jahr eine Besonderheit für die Teilnehmer, weil das internationale Teilnehmerfeld für eine ganz besondere Atmosphäre sorgt. 

Trotz der enorm starken Konkurrenz gelang es dem SV Marsberg auch hier Medaillen zu gewinnen. Ricarda Henke ist bei diesem mehrtägigem Wettkampf sechs mal gestartet und gewann dabei 2 Gold- und 2 Silbermedaillen. Zudem hat sie neue Vereinsrekorde aufgestellt über 50m Schmetterling und 50m Brust. Weiteres Edelmetall erhielt Lisa Piechulek (1x Silber), Sebastian Becker (1x Silber) und sein älterer Bruder Andreas (1x Bronze).

Weiterlesen...
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 10 von 13